Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Haben Sie Fragen zum Projekt oder haben Sie Interesse an einer Teilnahme?

Bitte melden Sie sich direkt bei Anja Herde per Mail oder per Telefon (076 527 28 61). Sie führt das Angebot im Auftrag des VSLZH.

 

Wie funktioniert Führung in der Schule und Wirtschaft und was sind die jeweiligen Herausforderungen? Wie muss sich Führung zukünftig verändern und was können beide Seiten voneinander lernen? Zur Klärung dieser Fragen lanciert der VSLZH das Angebot Leaders in Exchange.
 
Zielgruppen des Angebots Leaders in Exchange sind erfahrene Schulleitungen von Volksschulen und erfahrene Manager aus Unternehmen aus dem Kanton Zürich. Bei Leaders in Exchange tauschen sich diese in Tandems ein halbes Jahr lang über Führungsfragen und die Weiterentwicklung der eigenen Organisation aus und hospitieren gegenseitig ihren Arbeitsalltag.

Leaders in Exchange verfolgt das Ziel, den Austausch zwischen Schule und Wirtschaft und deren Leitungsebenen sowie das Lernen von einander zu fördern. Oft stehen Führungspersonen aus Schule und Unternehmen vor ähnlichen Fragen. Das Angebot ermöglicht einen Perspektivwechsel und eine differenzierte Sichtweise auf Führungsstrukturen im eigenen System, den Aufbau von Verständnis für die jeweiligen Herausforderungen und Herangehensweisen  sowie die Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit und die Vernetzung mit Unternehmen als wichtige Stakeholder in der Wirtschafts- und Arbeitswelt.

Das Angebot wird vom Zürcher Schulleitungsverband in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH) und economiesuisse durchgeführt. In den Jahren 2012 bis 2014 wurde die in Deutschland bereits etablierte Projektidee gemeinsam mit der PHZH und 14 Schulen im Kanton Zürich pilotiert (Partners in Leadership Schweiz). Teilnehmende Unternehmen kamen etwa aus der Finanz-, IT-Branche- und Beratungsbranche. Der Pilot war so erfolgreich, dass sich einige Tandems noch heute treffen und sich langjährige Verbindungen aufgebaut haben. Aus dem Grunde soll das Projekt ab 2020 in entwickelter Form im Kanton Zürich unter der Leitung von Anja Herde erneut starten - sie verantwortete bereits den Piloten.

Die Schulleitenden und Manager sollen sich monatlich mit ihrem Tandem-Partner treffen - entweder in der Schule oder im Unternehmen (also insgesamt 5-6 Mal). Diese Treffen dauern ungefähr 1 bis 1,5 Stunden. Natürlich können die Tandems die Abstände und Dauer ihrer Treffen am Ende selbst bestimmen - die Zeitangaben sind nur als Empfehlungsrahmen gedacht. Gleichzeitig können die Tandems ihre Themen frei wählen. In der Vergangenheit reichte die Themenbandbreite von Leadership, Management, Personal - und Organisationsentwicklung, Qualitätsmanagement bis hin zu Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Der VSLZH und seine Projektpartner geben gern thematische Anregungen und Inspirationen. Ein Auftakt- und Abschlussanlass an der PHZH im Umfang von ca. 4 Stunden (nachmittags bis abends) rundet den Zeitaufwand für eine Teilnahme am Angebot ab.

Für Schulleitende beträgt der Teilnahmebeitrag Fr. 750.00. Der Teilnahmebeitrag hilft dem Verband, die Kosten für die Gewinnung der teilnehmenden Unternehmen/ Manager, das Matching der Tandems, Marketing, Anlässe, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zu decken, die durch den Aufbau und die Durchführung des Angebots entstehen bzw. bereits entstanden sind. Um alle Kosten zu decken, ist der VSLZH auf Förderungen von Dritten, wie etwa Stiftungen angewiesen. Der VSLZH bemüht sich aktuell, Fördergelder zu erhalten und hofft, bis Ende diesen oder spätestens Anfang nächsten Jahres hier ein positives Feedback zu bekommen. Die Geschäftsleitung des VSLZH hat sich zum Ziel gesetzt, Leaders in Exchange kostendeckend durchzuführen.